Frohes Neues Jahr!

Wir wünschen allen Schülern, Eltern, Lehrern und Mitarbeitern unserer Schulgemeinschaft ein frohes und gesundes Neues Jahr!

Ab dem 06.01.2021 geht unser Präzensunterricht in Schule und Kindergarten (unter Einhaltung der gültigen SOPs) endlich wieder los!

We wish all students, parents, teachers and staff of the DSKL a happy and healthy New Year!

On January 6th, 2021 we will finally continue face-to-face classes in our school and kindergarten (in compliance with the official SOPs)!

Weihnachtsstimmung digital – Nikolaustag an der Grundschule

Auch der Nikolaus hat inzwischen mehr Medienkompetenz, denn in Zeiten von Corona muss sogar er auf digitale Medien umsteigen und die Kinder über Google Meet besuchen. Doch das hat ihm so gar nichts ausgemacht. Am Morgen des 7. Dezember 2020 besuchte er die Grundschulklassen der DSKL beim E-Learning und las aus seinem großen goldenen Buch vor. Dabei wurde nicht nur darauf eingegangen, was gut lief, sondern es wurden auch die Punkte, die in den Klassen noch Übung benötigen, angesprochen. Auch die Lehrerinnen blieben nicht verschont.

Die Kinder waren sichtlich von dem Überraschungsbesuch begeistert, sodass es sogar einigen die Sprache verschlug. Andere dagegen überhäuften ihn mit Fragen oder stellten anklagend fest, dass der Nikolaus mehr von zu Hause mitgenommen als dagelassen hatte. Doch der Nikolaus ließ sich davon nicht beirren und konnte am Ende jedem Schüler und jeder Schülerin ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Nach der ersten Überraschung folgten in der dritten und vierten Unterrichtsstunde die jahrgangsübergreifenden Nikolaus-Projekte, in die sich die Kinder selbstständig einwählen konnten. Hierbei war für jeden etwas dabei: Schoko-Crossies selber machen, einen Weihnachtsanhänger basteln, Pop-up Karten erstellen, einen Weihnachtsrap einüben oder eine Weihnachtsgeschichte schreiben und gestalten.

Hier ein kleiner Einblick in die verschiedenen Projekte:

20 Kinder wollten Schoko-Crossies machen. Dafür rief jeder aus seiner Küche an. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Eltern, die alle Zutaten besorgt haben und ihrem Kind mit Rat und Tat zur Seite standen. Wir haben zur selben Zeit das Rezept besprochen und jeder hat es anschließend für sich umgesetzt. Schokolade zu schmelzen ist gar nicht so einfach, aber unglaublich lecker!

Im Projekt „Weihnachtsanhänger“ bastelten die Kinder Weihnachtsmänner, Sterne, Kerzen, Tannenbäume und Schneemänner, welche bemalt und beklebt wurden. Mit einer Schleife verziert können die Weihnachtsanhänger an Geschenke oder Weihnachtsbäume gehängt werden.

Zusammen mit 7 Kindern aus den Klassen 2 und 4 bastelten wir weihnachtliche Pop-Up-Karten. Aus jeder Karte der Kinder klappten am Ende der Stunde bunte Geschenke, Weihnachtsbäume oder Schneemänner. Währenddessen wurde „Jingle Bells“ gesummt. So kann Weihnachten kommen!

Zu Acht wurde fleißig im Projekt „Weihnachtsrhytmical“ ein Rap zum Thema Weihnachten eingeübt, wobei die Kinder ihr musikalisches Talent unter Beweis gestellt haben. Es wurden nicht nur verschiedene Rhythmen vor- und nachgeklatscht, oder ein bereits bestehender Rap eingeübt, nein: Die Kinder aus den Klassen 1 bis 4 haben sich sogar selbst einen weihnachtlichen Rap ausgedacht und der Gruppe präsentiert. Das war so cool, da wurde sogar dem Weihnachtsmann hier in Malaysia richtig kalt.

Vor allem die Kinder aus der Klasse 4 interessierten sich für das Projekt „Weihnachten mit Knietzsche“. Mithilfe der App „Knietzsches-Geschichtenwerkstatt“ schrieben die Kinder ihre eigenen Weihnachtsgeschichten und verbildlichten diese mit dem Animationsprogramm. Das Geschichtenschreiben zeigte sich von einer ganz neuen Seite. Die Spiel- und Gestaltungsmöglichkeiten waren groß: Die Kinder konnten ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Alles war möglich, jede Geschichte war anders und kreativ.

Text und Bilder: Grundschullehrer der DSKL

Kreative Köpfe – Projekt & Marketing bekommt ein neues Gesicht

Es ist sicher die kreativste und vielfältigste Stelle in der Verwaltung der DSKL: 2 Jahre wurde der Projekt- & Marketingbereich, in dem neben der Öffentlichkeitsarbeit, dem Jahrbuch und dem Gastschülerprogramm auch das Thema Sponsoren im Mittelpunkt steht, von Frau Quambusch mit viel Herzblut und Engagement betreut. Die Ergebnisse sind überall sichtbar: Tolle Artikel auf verschiedensten Plattformen, bunte Jahrbücher, ein riesiges Fotoarchiv, Sponsorenbanner und vieles mehr. Viel wichtiger sind aber die Dinge, die nicht offensichtlich sind: Die Unterstützung der Kollegen durch Frau Quambusch zu technischen und kreativen Fragen sowie ihre herzliche und erfrischende Art, die wir sehr vermissen werden. Wir danken Frau Quambusch an dieser Stelle für ihren Einsatz und wünschen ihr für den weiteren Weg alles Gute!

So schade ein Abschied ist, bringt dieser gleichzeitig frischen Wind in die DSKL: Frau Ebbers ist das neue Gesicht von Projekt & Marketing und hat viele neue Ideen und moderne PR-&-Marketing-Ansätze in petto. Zunächst steht jedoch die vielfältige Übergabe im Fokus, bevor es an die Umsetzung der neuen Ideen geht.
Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Frau Ebbers und möchten sie an dieser Stelle im DSKL-Team HERZLICH WILLKOMMEN heißen! Wie zuvor Frau Quambusch ist auch Frau Ebbers unter der E-Mail projects@dskl.edu.my zu erreichen.

Text und Bilder: M. Dehnert

Endlich sind wir vollzählig!

In den letzten Wochen konnten wir endlich alle restlichen neuen Kollegen nach überstandener Quarantäne-Zeit herzlich bei uns an der DSKL begrüßen: Frau Wiemer, Herrn Droubetskoi, Herrn Wahl, Frau Schwehla und Herrn Beer (von links nach rechts).

Wir bedanken uns für ihre Geduld und das Durchhaltevermögen in dieser herausfordernden Zeit und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Auch wenn die neuen Kollegen ihre Schüler bisher nur virtuell beim E-Learning kennenlernen konnten, sind sie schon jetzt eine große Unterstützung. Wir hoffen, dass die Pandemie bald rückläufig ist und wir uns wieder alle „live“ begegnen können.

PS: Das gemeinschaftliche Bild ist ein Zusammenschnitt – die Abstandsregeln wurden eingehalten.

Text und Bild: A. Quambusch

Herzlich Willkommen!

Am 12.11.2020 besuchten der neue (designierte) Deutsche Botschafter Herr Dr. Blomeyer und seine Ehefrau die Deutsche Schule Kuala Lumpur.

Herzlich wurden beide von unserem Schulleiter Herrn Menne begrüßt sowie von zahlreichen Mitarbeitern und einigen Lehrkräften unserer Schule.

Botschafter Dr. Blomeyer und seine Ehefrau besichtigten das Schulgelände und die Räumlichkeiten, man lernte sich bei Kaffee und Gebäck persönlich kennen und tauschte sich über die vergangene und zukünftige Zusammenarbeit aus. Besonders freuen wir uns darüber, dass ihre Tochter Emilia-Valbona nun zu den Schülern unserer Klasse 1 gehört.

Text und Bild: A. Quambusch

In diesem Jahr fand der Tag der Deutschen Einheit online statt. Die Deutsche Botschaft Kuala Lumpur richtete über ihre Facebook-Seite einen Live-Stream ein, über den am 3. Oktober 2020 ab 18 Uhr verschiedene Programmpunkte verfolgt werden konnten.

Auch unsere Schüler waren mit dabei: Für die Deutsche Botschaft nahmen mehrere unserer Klassen einzelne Videos auf, in denen sie mit anderen teilten, was sie an Deutschland lieben bzw. besonders mögen.

Das 15-minütige Video zum Tag der Deutschen Einheit finden Sie auf der Facebook-Seite der Deutschen Botschaft.
Das Video mit den Grußbotschaften unserer Schüler finden Sie auf unserem YouTube-Channel.

Vielen Dank an alle Schüler für ihre tollen Beiträge!

Text: A. Quambusch
Bild: Deutsche Botschaft Kuala Lumpur

Mathe mit dem Känguru

Im letzten Schuljahr 2019/20 nahmen viele unserer Schüler am Känguru-Wettbewerb teil. Der mathematische Multiple-Choice-Wettbewerb hat jährlich über 6 Millionen Teilnehmer in mehr als 80 Ländern weltweit. Jeder Schüler erhält von der Wettbewerbsleitung in Deutschland klassenspezifische Aufgaben und auch deren Auswertung erfolgt zentral in Deutschland.

Dem Mathematikwettbewerb Känguru e.V. zufolge soll die Veranstaltung die mathematische Bildung in den Schulen unterstützen, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern. Ebenfalls interessant: In Deutschland sind die Teilnehmerzahlen von 184 im Jahr 1995 auf etwa 968.000 im Jahr 2019 gestiegen.

Gerade in der Zeit während des E-Learning war der Wettbewerb für viele unserer Schüler eine willkommene Abwechslung. An der DSKL haben insgesamt 80 Schüler teilgenommen. Hier die ersten drei Plätze:

1) Julian K. (Klasse 5 im Schuljahr 2019/20)
2) Cedric K. (Klasse Z im Schuljahr 2019/20)
3) Sara M. (Klasse 4 im Schuljahr 2019/20)

Für alle Teilnehmer gab es neben einer Urkunde mit der erreichten Punktzahl und einer Broschüre mit den Aufgaben, Lösungen und weiteren Knobeleien auch ein kleines Knobelspiel als sogenannten „Preis für alle”. Als Schulsieger erhielt Julian zusätzlich ein T-Shirt mit dem Wettbewerbs-Logo.

Text: A. Dreher
Foto: A. Quambusch

Der aufregendste Tag in der Grundschule ist mit Sicherheit der Tag der Einschulung – vor allem natürlich für die elf Erstklässler, die am Montag, den 24. August 2020, aufgeregt und erwartungsvoll mit ihren Eltern in die Deutsche Schule Kuala Lumpur (DSKL) kamen, aber auch für unsere Schule, die diesen Tag unter Berücksichtigung der geltenden SOPs als einen besonderen Tag feiern wollte.

Die Einschulungszeremonie fand im Freien auf dem Schulgelände statt und wurde feierlich von unserem Musiklehrer, Herrn Steger, mit dem Stück „Barcarolle“ von Jacques Offenbach am Cello eröffnet. Die Grundschulleiterin, Frau Bredehöft, begrüßte die Gäste und erklärte, dass die anderen Klassen in diesem Jahr aufgrund der SOPs leider nicht auftreten können. Da die Grundschüler ihren neuen Mitschülern aber gerne trotzdem etwas vorführen wollten, hatten sie verschiedene Videobeiträge vorbereitet. Die diesjährigen Erstklässler waren damit die ersten neuen Schüler der DSKL, die an ihrer Einschulungsfeier „fernsehen“ durften. Das gefiel den Kindern sehr und ihre Eltern wurden gleich beruhigt, dass an unserer Schule natürlich auch richtig gelernt wird.

In der ersten Videobotschaft begrüßte Herr Trenaman, kommissarischer Präsident des Deutschen Schulvereins Malaysia, die Schüler und Eltern. Er unterstrich, dass das Wichtigste in einer Schule die Menschen seien, die dort zusammenkommen. Der Schüler Cedric K. aus Klasse Z sorgte mit seinem Lied „Komm sei mein Gast“ am Keyboard für einen stimmungsvollen Moment und die Schüler der Klasse A präsentierten in ihrem Videobeitrag zwei Gedichte zum Schulanfang.

Als Nächstes hieß Herr Dr. Krivanek, Geschäftsträger der Deutschen Botschaft Kuala Lumpur, die Schüler und Eltern willkommen und betonte, wie wertvoll es sei, in Malaysia eine Schule besuchen zu können, in der nach deutschem Lehrplan unterrichtet werde. Riesig freuten sich die Erstklässler auch über den gefüllten Turnbeutel, den sie von ihm als Geschenk überreicht bekamen. In dem nächsten Videobeitrag erklärten die Klassen 2 und Z das Alphabet. Einige Buchstaben kannten die Erstklässler bereits und bestimmt wird es nicht lange dauern, bis alle von ihnen lesen können.

Unser Schulleiter, Herr Menne, beschrieb den Schulstart als spannenden Meilenstein im Leben der neuen Schüler, welcher, wenn alle zusammenarbeiten und sich gegenseitig helfen würden, viel Erfolg und Spaß verspreche. Bevor es schließlich ernst wurde für die Erstklässler, sprachen die Schüler der Klasse A in einem Videobeitrag zu den neuen Schülern und wünschten ihnen viele neue Freunde, Spaß in der Schule und Freude beim Lernen.

Schließlich nahm die Klassenlehrerin der Klasse 1, Frau Schatzinger, die sich sehr auf ihre neuen Schüler freute, die Erstklässler mit zu ihrer ersten Schulstunde in ihren zukünftigen Klassenraum. Währenddessen konnten die Eltern sich bei einem kleinen Imbiss weiter kennenlernen.

Mit einem gemeinsamen Foto endeten die Feierlichkeiten und alle waren sich einig: Trotz der ungewöhnlichen Umstände durch Corona war dies für unsere Erstklässler ein gelungener Start ins Schulleben.

Text: N. Bredehöft
Foto: Pete Shafie (GibbonEyes Photography)

Wir freuen uns sehr, dass in der letzten Woche Frau Schulz (Klassenlehrerin der Klasse 2), Frau Hillert (Klassenlehrerin der Klasse Z) und Herr Hackbeil (Lehrer für Mathematik, Kunst und Förderung) ihren Dienst an der DSKL antreten konnten.

Nun ist die Grundschule wieder gut besetzt, wobei wir die Gelegenheit nutzen möchten, uns für den besonderen Einsatz von Frau Bredehöft, Frau Amann, Frau Schatzinger und Frau Zimmermann in der herausfordernden Übergangszeit zu bedanken. Herr Hackbeil wird in den kommenden Wochen zusätzlich den Kindergarten und insbesondere unsere Vorschulgruppe unterstützen sowie fachlich bei der Einschätzung der Kinder beraten.

Darüber hinaus konnten wir Frau Menne, die „bessere Hälfte“ unseres Schulleiters, für den Englischunterricht in Klasse 1 und den Französischunterricht in der Sekundarstufe gewinnen. Für ihren Einsatz sind wir sehr dankbar! An dieser Stelle ein großes Lob von Schulseite an das ganze Lehrerkollegium, welches die leider noch immer bestehende Unterbesetzung weiterhin tapfer und motiviert ausgleicht.

Inzwischen gibt es auch zu den noch in Deutschland befindlichen Kollegen gute Neuigkeiten: Wir konnten die Einreiseerlaubnis (gemäß den aktuellen Regelungen) für Herrn Droubetskoi, Herrn Wahl sowie Frau Wiemer und Frau Schwehla für den Kindergarten erwirken. Natürlich unternehmen wir nach wie vor alle uns möglichen Anstrengungen, damit auch Herr Beer und Frau Fam aus der Verwaltung möglichst bald einreisen und zu uns stoßen können.

Wir begrüßen die neuen Kollegen vor Ort sehr herzlich in unserer Schulgemeinschaft und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Text und Foto: A. Quambusch

“Deutsche Auslandsschulen teilen etwas mit über das moderne Deutschland“, sagt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. „Sicherlich auch über Werte, wie wir sie leben und pflegen: Toleranz und Vielfalt.” In einem Kurzvideo äußern er und Alumni Deutscher Auslandsschulen sich zu der wichtigen Rolle der Schulen und den herausragenden Bildungschancen, die sie ihren Schülerinnen und Schülern eröffnen. Die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) produzierte den Film mit Unterstützung des Auswärtigen Amts und in Kooperation mit der Deutschen Welle. Er ist in einer Kurzversion und einer Vollversion mit Untertiteln in unterschiedlichen Sprachen verfügbar und kann auf der Internetseite der ZfA unter www.auslandsschulwesen.de heruntergeladen werden. (Aufgenommen zum Teil vor COVID-19)